...wer kennt es nicht?

das Stapfen durch einen tief verschneiten Wald

... das Anspuren eines jungfräulichen Hanges, die Freude einer gelungen, elegant angelegte Spur. Alle Sinne, das ganze Wesen ist konzentriert auf den nächsten Schritt, ist fokussiert auf den Moment, badet im Sein... Vergleichbar eines Kletterers dessen harmonische, der Felsstruktur angeschmiegten Bewegung mit dem Fels förmlich verschmilzt, eröffnet der Schitourengeher durch den Fokus auf den Moment den Zugang zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung.

Es gibt eine hoffnungsvolle Sage indigener Völker Amerikas. Sowohl die Hopi Indianer im Norden wie auch die Mayas im Süden dieses riesigen Kontinentes kennen die Geschichte von Adler und Kondor in der erzählt wird, dass in nicht allzu ferner Zukunft die beiden Könige der Lüfte wieder gemeinsam ihre Kreise ziehen werden... In den Mythen dieser Menschen repräsentiert der Adler im Norden den männlichen rationalen Aspekt, und im Süden - so behaupten diese Menschen - ist es der Kondor, der das Weiblich-Intuitive in sich trägt. Diese Weissagung scheint sich je länger je mehr zu erfüllen... Denn immer mehr Menschen, auch unserer Gesellschaft erkennen die Kraft einer Symbiose zwischen Hirn und Herz, zwischen Intellekt und Intuition.

Der praktische Schluss dieser Geschichte bezogen auf den Lawinenhang heißt: Rational alle nur erdenklichen Faktoren mit scharfen Sinn in Betracht zu ziehen, diese gefühlsmäßig zu erfassen und daraus einen Impuls kreieren... Wer Herz und Hirn einmal in Balance, ins Gleichgewicht gebracht hat, der wird erstaunt sein über die Möglichkeiten die sich daraus ergeben. Wenn wir beginnen den Berg die Natur aus dieser Perspektive wahrzunehmen erkennen wir schnell deren – für unseren rationalen Verstand nicht erfassbare – Intelligenz, erkennen ein Gegenüber. Und sobald wir ein Gegenüber erkennen ermöglicht dies auch eine Kommunikation mit dem Gegenüber. Anfänglich vielleicht subtil in der Wahrnehmung, aber sehr konkret in der Umsetzung!

Diese oben angeführten Gedanken bilden die Basis meines „Berg-Seins", und ich versuche in allen Kursen, Tourenwochen und Seminaren dies praxisnah zu erläutern und weiterzugeben...

Ötztaler Rundtour (klassisch) Ötztal

Die Venter-Runde gehört zu den schönsten und imposantesten Skidurchquerungen der Ostalpen. Die Tagesetappen sind für durchschnittlich konditionierte Skibergsteiger gut machbar, bieten aber gleichzeitig in einer Woche die Besteigung der höchsten Bergriesen der Ötztaler Alpen.

Der Schwerpunkt dieser Tourenwoche liegt in der Besteigung der Gipfel, trotzdem wird der ganzheitliche Ansatz bei der Entscheidungsfindung erklärt und angewandt.

PROGRAMM:

  • 1. Tag Aufstieg zum Similaun und Übernachtung auf der Similaun Hütte
  • 2. Tag Besteigung und Überschreitung der Finailspitze mit Übernachtung auf der Bella-Vista-Hütte
  • 3. Tag Besteigung der Weißkugel und Abfahrt zum Hochjoch-Hospitz
  • 4. Tag Über den Kesselwandferner steigen wir auf den Fluchtkogel und übernachten auf der schönen Vernagthütte
  • 5. Tag Tag wir besteigen den höchsten Tiroler und fahren nach Vent ab wo sich die Runde harmonisch schließt

TERMIN: 07.03. - 11.03.2016

TREFFPUNKT: Vent Parkplatz bei der Wildspitzbahn um 8:00 Uhr

TEILNEHMERZAHL: 4 bis max. 6 Personen

PREIS: Euro 595,-
Die verbindliche Anmeldung erfolgt durch eine Anzahlung von € 100.- auf die unten angeführte Bankverbindung. Den Restbetrag bitte spätestens bis 2 Wochen vor Seminarantritt überweisen.

BANKVERBINDUNG:
Volksbank Landeck, BIC: VBOEATWWLAN IBAN: AT78 4585 0005 0006 8704

STORNO:
Bei Stornierung seitens des Veranstalters wird der Anzahlungsbetrag zu hundert Prozent rückerstattet. Bei Stornierung seitens des Teilnehmers wird der Anzahlungsbetrag einbehalten!

LEISTUNGEN:

  • Seminarleitung durch staatl. geprüften Berg- und Schiführer
  • Hüttenübernachtung inkl. Halbpension ( Lager)
  • Leihausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde)

ZUSATZKOSTEN:

  • An-u. Abreise, Liftkarten, Getränke

Anmeldeschluss ist der 20.02.2016

Ötztaler Rundtour (Spezial)

Diese etwas sportlichere Runde richtet sich an den eher ambitionierteren Skitourengeher. Die Etappen sind etwas länger und die Höhenmeter erfordern eine gute Ausdauer. Als Belohnung gibt es einsame Touren, gewaltige Abfahrten, und kulinarische Spezialitäten vom Feinsten.

Der Schwerpunkt dieser Tourenwoche liegt in der Besteigung der Gipfel, trotzdem wird der ganzheitliche Ansatz bei der Entscheidungsfindung erklärt und angewandt.

PROGRAMM:

  • 1. Tag Aufstieg zur Martin-Busch-Hütte
  • 2. Tag Besteigung der Hinteren Schwärze und Übernachtung auf der Busch-Hütte
  • 3. Tag Aufstieg zum Similaun und Abfahrt ins Pfossental Übernachtung im Gasthof Jägerrast
  • 4. Tag Besteigung der Texelspitze und Übernachtung im Gasthof Jägerrast
  • 5. Tag mit dem Taxi geht’s nach Kurzras und mit der Bahn aufs Teufelsegg von wo aus wir die Weißkugel besteigen. Abfahrt über das Hintereis und Übernachtung am Hochjochhospitz
  • 6. Tag Über den Kesselwandferner steigen wir auf den Fluchtkogel und übernachten auf der schönen Vernagthütte
  • 7. Tag wir besteigen den höchsten Tiroler und fahren nach Vent ab wo sich die Runde schließt und wir müde, aber zufrieden wieder in die Zivilisation zurückkehren

TERMIN: 19.03. - 25.03.2016

TREFFPUNKT: Vent Parkplatz bei der Wildspitzbahn. Die Zeit wird kurzfristig angegeben und richtet sich nach der Lawinensituation beim Hüttenzustieg

TEILNEHMERZAHL: 4 bis max. 6 Personen

PREIS: Euro 790,-
Die verbindliche Anmeldung erfolgt durch eine Anzahlung von € 100.- auf die unten angeführte Bankverbindung. Den Restbetrag bitte spätestens bis 2 Wochen vor Seminarantritt überweisen.

BANKVERBINDUNG:
Volksbank Landeck, BIC: VBOEATWWLAN IBAN: AT78 4585 0005 0006 8704

STORNO:
Bei Stornierung seitens des Veranstalters wird der Anzahlungsbetrag zu hundert Prozent rückerstattet. Bei Stornierung seitens des Teilnehmers wird der Anzahlungsbetrag einbehalten!

LEISTUNGEN:

  • Seminarleitung durch staatl. geprüften Berg- und Schiführer
  • Hüttenübernachtung inkl. Halbpension ( Lager)
  • Leihausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde)

ZUSATZKOSTEN:

  • An-u. Abreise, Liftkarten, Getränke

Anmeldeschluss ist der 20.02.2016